Anfragen

Hormonmangel

Jeder dritte Mann betroffen


Während die Überwachung der hormonellen Balance, die Prävention, Diagnostik und Therapie bei Frauen selbstverständlich ist, gibt es bei diesem Thema für Männer Aufholbedarf.Dabei betrifft statistisch gesehen Hormonmangel bereits jeden dritten Mann in Europa.

Das Ungleichgewicht im männlichen Hormonhaushalt kann Ursache für eine Vielzahl von Erkrankungen sein – Diabetes, Übergewicht, Antriebslosigkeit, Störungen in der Fortpflanzungsfunktion des Mannes oder Leistungsschwäche sind nur einige Beispiele. Als führendes Gesundheitszentrum bieten wir im Park Igls in Tirol in diesem Fachbereich unser medizinisches Know-how und unsere Hilfestellung an – von der Diagnostik bis zu begleitenden therapeutischen Leistungen. Mit OA Univ.-Prof. h.c. Dr. Germar-Michael Pinggera steht im Park Igls einer der profiliertesten Experten der Urologie/Andrologie im deutschsprachigen Raum zur Verfügung.

e
Das Sexualhormon Testosteron

Das bestimmende Hormon des Mannes – von der Kindheit an bis ins hohe Alter. Wissenschaftlich belegt: Je höher der Testosteronspiegel, desto stärker ist das Durchsetzungsvermögen eines Mannes.

Unerfüllter Kinderwunsch

Hormonelle Störungen können u. a. auch Ursache eines unerfüllten Kinderwunsches sein. Meist sind diese Störungen sehr gut behandelbar.

Anzeichen für Hormonmangel

Häufige Erschöpfungszustände, Müdigkeit nach dem Essen, vermehrtes Schwitzen und mehr können Anzeichen für einen Hormonmangel sein. Gewissheit bringt nur eine ärztliche Untersuchung.

Hormonspiegel bestimmen

Die vollkommen unkomplizierte und einfach durchführbare Untersuchung zur Bestimmung des Hormonspiegels sollte für jeden Mann selbstverständlich sein.

Hauptakteur Testosteron

„Das Leben, Denken und Handeln jeden Mannes wird von seiner hormonellen Entwicklung beeinflusst. Das männliche Sexualhormon Testosteron ist dabei ein maßgeblicher Akteur, der je nach Alter die Richtung vorgibt“, sagt Dr. Germar-Michael Pinggera. Von der Kindheit an bis ins hohe Alter – die sexuelle Entwicklung, Geschlechtsausprägung oder das Peniswachstum stehen unter dem Einfluss des Sexualhormons Testosteron. Der erste Bartwuchs im Gesicht eines Jugendlichen ist ein für jedermann sichtbares Beispiel. Mit zunehmendem Alter wird die Rolle des Testosterons deutlich differenzierter. Nur weil man es nicht sieht, ist die Wirkung auf den männlichen Organismus nicht weniger bedeutend. Bei Männern zeigt sich Interessantes: „Ein hoher Testosteronspiegel erhöht die Attraktivität und das Durchsetzungsvermögen des Mannes. Das wissen wir aus vielen Studien. Ebenso, dass erfolgreiche Wirtschaftsbosse quer durch alle Branchen einen höheren Testosteronspiegel aufweisen als weniger erfolgreiche Unternehmer“, erklärt Pinggera. Dass der Anblick einer attraktiven Frau den Testosteronspiegel beim Mann in Sekundenschnelle in die Höhe treibt, sei kein Mythos, sondern wissenschaftlich belegt.

Unerfüllter Kinderwunsch

Die gesellschaftliche Bedeutung und Tragweite ist enorm. Allein in Deutschland gibt es rund 6 Millionen Menschen, die keinen Nachwuchs haben, obwohl sie ihn sich wünschen. „In Österreich betrifft das Thema jedes siebte Paar. Bei bis zu einem Drittel der Betroffenen kann die Ursache bei beiden Partnern liegen“, erklärt Dr. Germar-M. Pinggera. Liegt die Ursache beim Mann, sind meist hormonelle Störungen dafür verantwortlich.

Anzeichen für Hormonmangel

Ist mein Hormonhaushalt im Gleichgewicht? Wie merkt Mann, dass der eigene Hormonhaushalt möglicherweise nicht in Balance ist? Anzeichen für Hormonmangel bei Männern können sein: starkes Schwitzen, häufige Erschöpfungsgefühle, Müdigkeit am Abend oder typischerweise nach dem Essen, Übergewicht, Lustlosigkeit, Haarausfall oder Erektionsstörungen etc. Gewissheit bringt letztlich nur eine Untersuchung durch einen Experten. Aktuelle Studienergebnisse belegen: Je älter ein Mann ist, desto wahrscheinlicher ist ein Hormonmangel, der in der Medizin als Hypogonadismus bezeichnet wird. Was ist aus medizinischer Sicht die Ursache? „Vereinfacht ausgedrückt wird die Testosteronproduktion einfach weniger beziehungsweise die Wirksamkeit des Sexualhormons selbst schlechter. Ursache dafür ist die erhöhte Konzentration eines sexualhormonbindenden Proteins (SHBG) im Blut. Gleichzeitig wird dadurch die Konzentration des biologisch verfügbaren freien Testosterons vermindert“, sagt Dr. Pinggera.

Hormonspiegel bestimmen

Wie lässt sich feststellen, ob der Hormonhaushalt in Ordnung ist? Die Ärzte im Park Igls raten auch hier als Erstes zur Vorsorge. Das beginnt mit einer abklärenden Untersuchung und Diagnostik. „Jeder Mann sollte seinen Hormonspiegel bestimmen lassen. Das geschieht bei uns im Rahmen einer für den Patienten völlig unspektakulären Untersuchung. Gibt es nach der Diagnostik Handlungsbedarf, erörtern wir Behandlungsformen und Therapiemöglichkeiten und setzen diese mit dem Ziel um, den Hormonspiegel wieder in Balance zu bringen. Heutzutage stehen optimale Therapieformen zur Verfügung – beispielsweise von Diäten bis zu Hormonersatztherapien“, sagt Dr. Peter Gartner, Medizinischer Leiter im Parkhotel Igls. „Mit einer ausgewogenen Ernährung, regelmäßiger sportlicher Betätigung und gesunder Lebensweise könnte und sollte jeder Einzelne Positives für den Hormonhaushalt tun.“

Vorsorge für den Mann

Men’s Medical Check


Das umfangreiche Diagnostikmodul exklusive Basisprogramm umfasst auch Themen wie Anti-Aging sowie eine andrologische Untersuchung.

Ab € 2.463 p. P.

Jetzt vorsorgen: Mit dem Men’s Medical Check

MEHR INFO
e

Mayr-Gesundheitszentrum Park Igls Tirol

Das Gesundheitszentrum Park Igls Tirol gehört zu den führenden Gesundheitszentren Europas. Auf Basis der Modernen Mayr-Medizin bietet das Haus im Park individuelle Bewegungs-, Ernährungs- & Regenerationskonzepte sowie eine hervorragende State-of-the-Art-Diagnostik. Neben der medizinischen Abteilung und einem modernen Destination-Spa stehen großzügige Entspannungs- & Fitnessräume zur Verfügung. Die Moderne Mayr-Cuisine ist ein wesentlicher Bestandteil des innovativen Angebots.

6 statt 4 „S“ machen weltweit den Unterschied

Der Vorsorgemedizin im Park Igls liegen sechs „S“ zugrunde – das ist weltweit einzigartig. Andere Destination-Spas legen nur auf vier „S“ Wert: „Säuberung“, „Substitution“, „Selbstfindung“ und „Sport“. Im Park Igls kommen „Schulung des Essverhaltens“ und „Schonung des Verdauungstrakts“ hinzu. Das Mayr-Gesundheitszentrum in Tirol wurde u. a. mit dem Condé Nast Traveller Spa Award 2015 als „Most Effective Medi- Spa“ ausgezeichnet.