Viele unserer Besucher im Gesundheitszentrum Park Igls leiden unter Verspannungen Stress oder Erschöpfung. Ihnen bieten wir, neben dem entspannenden Flair unseres Hauses, die Möglichkeit, die Heilungsmethode Shiatsu zu nutzen.

Bei Shiatsu wird der Körper als Ganzes betrachtet. Die Heilmethode basiert auf der Fünf-Elemente-Lehre, aktiviert unsere Selbstheilungskräfte und stellt eine Arbeit an den Meridianen und Akupunkturpunkten dar. Shiatsu löst Blockaden auf physischer und psychischer Ebene, schafft so einen Spannungsausgleich im Körper. Die Behandlungsmethode hilft somit auch bei Angstattacken, Burnout, Trauer, Müdigkeit, Schlafproblemen, Atemwegserkrankungen, Migräne, Gelenks- oder Rückenbeschwerden, Bewegungseinschränkungen und bei chronischen Schmerzen.

Unbenannt-1

Shiatsu ist eine ideale Therapiemethode, weil es zur Übernahme von mehr Eigenverantwortung für unsere Gesundheit führt.  Wir lernen mit dieser ganzheitlichen Körperarbeit den Selbstheilungskräften besser zu vertrauen und können eine Verbesserung des gesamten Befindens erreichen, wenn wir es schon präventiv anwenden.

Shiatsu (übersetzt „Fingerdruck“) ist eine aus jahrtausendealten Erkenntnissen der chinesischen Medizin begründete und in Japan weiterentwickelte Form von Körpertherapie. Die Behandlung findet in bekleidetem Zustand statt und wird am Boden auf einer speziellen Matte (Futon) ausgeführt. Der achtsam ausgeübte Druck wird hauptsächlich mittels Daumen und Handballen ausgeführt. Die Behandlung beinhaltet Rotationen, Dehnungen, Rocking (rhythmische Bewegungen), Mobilisation der Wirbelsäule und der Gelenke sowie Hara-Shiatsu (Organbehandlung). Durch die Berührung von Körper, Geist und Seele finden wir in unsere eigene Mitte zurück. Shiatsu bezieht die gesamte Lebensweise mit ein, da Ernährung und Lebensstil die Qualität des Qi (Lebensenergie) maßgeblich beeinflussen.