Bewegung ist ein wichtiger Beitrag zur Gesundheit

Die Motivation zur Bewegung wird durch die Regelmäßigkeit gefördert. Im Folgenden finden Sie einige Anregungen unserer Bewegungsexperten, damit die Bewegung auch in Ihr Leben Freude bringt!

Bewegungs-Tipps aus dem Gesundheitszentrum Parkhotel Igls

1. Verstehen, was man tut, und Ziele setzen

Zunächst sollten Sie sich erreichbare Ziele setzen und wissen, welche positiven Auswirkungen regelmäßige Bewegung hat. Dazu gehört vor allem die Kenntnis, wie Sie Herz-Kreislauf- und das Immunsystem stärken, die Muskeln kräftigen und optimal Fett abbauen können. Dies hilft dabei, den inneren Schweinehund zu überwinden.

2. Variieren!

Für den Bewegungsapparat und das Herz-Kreislauf- System ist es optimal, wenn Sie Intensität, Umfang und Bewegungsformen immer wieder ändern. Denn: Abwechslung macht Bewegung kurzweilig.

3. Kluge Verteilung der Bewegungsformen

Ein gesunder Körper ist ausgewogen trainiert: hinsichtlich Kraft, Herz und Kreislauf, Koordination, Beweglichkeit und mentaler Stärke. Betreibt man verschiedene Arten von Bewegung – outdoor und indoor –, finden Sie immer welche, die Ihnen Freude bereiten. Ganz unabhängig vom Wetter.

4. In der Ruhe liegt die Kraft

Sich aus übertriebenem Ehrgeiz zu viel zu bewegen oder sich zu wenig Erholung zu gönnen, kann ganz schnell demotivieren. Der Körper kann sich nur in der Ruhephase entwickeln. Das heißt, rechtzeitig auf Müdigkeitssignale achten und Regeneration in die Bewegungsplanung integrieren.

5. Regelmäßigkeit ist Trumpf

Wie das Gehirn muss auch der Körper regelmäßig trainiert werden, um die Leistungsfähigkeit zu erhalten bzw. zu verbessern. Ein Muskel baut sich nach zwei Wochen Ruhigstellung fast zur Gänze ab – für den Wiederaufbau werden acht Wochen benötigt. Deshalb: vermeiden Sie zu lange Pausen – mit demotivierenden Folgen –, sofern sie nicht aus regenerativen Gründen erforderlich sind.

6. Alltagstaugliche Bewegungsplanung

Bewegung soll keinen zusätzlichen Stress mit sich bringen, sondern zeitsparend in den Alltag eingeplant werden. So kann der Weg in die Arbeit als Work-out genutzt werden (mit dem Fahrrad fahren, zu Fuß gehen etc.), auch Stiegenhäuser am Arbeitsplatz eignen sich hervorragend für Trainings zwischendurch. Kurze Übungen am Schreibtisch, wie z.B. Yoga, sorgen zwischendurch für Fitness.

7. Ausgewogene Ernährung

Unser Körper sagt es uns ohnehin: Wer sich regelmäßig bewegt, dessen Körper verlangt ganz von selbst nach Proteinen, Kohlenhydraten und Vitaminen. Schweinshaxen und üppiger Schoko-Kuchen sind hingegen als «Treibstoff» weniger geeignet. Wer gar nicht ohne sie auskommt: Die Dosis macht das Gift!

Unsere Tipps für Bewegung mit geringem Trainingsmittel-Aufwand

Beweglichkeit

Gedehnte Muskeln sind aufgrund der besseren Durchblutung und höheren Flexibilität leistungsfähiger. Sie fördern unter anderem eine bessere Beweglichkeit.
Beispiel: Stretching
Trainingshäufigkeit: 3-mal die Woche
Dauer: 10 – 15 Minuten

Bewegungs-Tipps aus dem Gesundheitszentrum Parkhotel Igls

Gleichgewicht/Koordination

Durch Gleichgewichts- und Koordinationstraining wird vor allem die Sensomotorik verbessert, d.h. die Bewegungen können besser gesteuert und kontrolliert werden.
Beispiele: auf dem Holzbalken – in verschiedenen Bewegungsformen – balancieren oder auch unterschiedliche Übungen auf den Kybun-Matten ausführen.
Trainingshäufigkeit: 2-mal die Woche
Dauer: 10 – 15 Minuten

Bewegungs-Tipps aus dem Gesundheitszentrum Parkhotel Igls

Aktive Entspannung

Durch die abwechselnde An- und Entspannung der Muskulatur lockert sich der Körper und fühlt sich frisch und erholt an.
Beispiel: Yoga in verschiedenen Ausprägungen wie «Yoga-Atmung»
Trainingshäufigkeit: bis zu 2-mal die Woche
Dauer: 30 – 60 Minuten

Bewegungs-Tipps aus dem Gesundheitszentrum Parkhotel Igls

Herz-Kreislauf-Training

Durch diverse Bewegungsformen in unterschiedlichen Herzfrequenzbereichen wird das Herz gestärkt. Dadurch wird die Ausdauer verbessert, die Beweglichkeit erhöht, Stress besser bewältigt und das Immunsystem gestärkt.
Beispiele: Nordic Walking, Schwimmen, Jogging
Trainingshäufigkeit: 3-mal die Woche
Dauer: 30 – 90 Minuten

Bewegungs-Tipps aus dem Gesundheitszentrum Parkhotel Igls

Krafttraining

Kraft ist ein essentieller Beitrag zu einer höheren Lebensqualität. Wir benötigen sie in vielen Alltags-Situationen. Unter anderem stützen und schützen Muskeln den passiven Bewegungsapparat.
Beispiele: Training mit Gewichten, Übungen mit dem Slingtrainer
Trainingshäufigkeit: 3-mal die Woche
Dauer: 30 – 40 Minuten

Bewegungs-Tipps aus dem Gesundheitszentrum Parkhotel Igls

 

Wann starten Sie aktiv durch? Wir begleiten Sie gerne.
Ihr Parkhotel Igls Team