Vitamin D

… der Regenerationsbooster

Studien belegen, dass es einen engen Zusammenhang zwischen vielen Krank­heiten und einem Mangel an Vitamin D gibt. Dennoch unterschätzt man noch immer die Bedeutung dieses Vitamins, das oft als Hormon bezeichnet wird. Die Ein­nahme von Vitamin D3 ist im Rahmen der Modernen Mayr-Medizin besonders wirksam.

Vitamin D

Wissenswertes zu Vitamin D

Wir verbringen im Sommer ...

... wie im Winter viel zu viel Zeit in Innenräumen und viel zu wenig im Freien. Die meisten von uns leiden unter einem Mangel an Sauerstoff, an Bewegung in der Natur und an Sonneneinstrahlung. Diese allerdings ist unerlässlich, damit unser Körper überhaupt Vitamin D produzieren kann: Achtzig Prozent unseres Tagesbedarfs an Vitamin D werden durch die Sonneneinstrahlung in der Haut gebildet, der Rest wird über die Nahrung abgedeckt. Kommt es zu einer Unterversorgung, kann dieser Mangel die Abwehrkraft des Körpers drastisch beeinträchtigen. Die Leistungsfähigkeit lässt nach, wir werden anfälliger für Infekte.

Vitamin D hat eine unglaublich große Wirkung ...

... auf die Volksgesundheit und ist aus der Prävention nicht mehr wegzudenken. Ein Vitamin-D-Mangel kann in Kombination mit einer Unterversorgung mit Kalzium zu Osteoporose führen. Auch bei Zivilisationskrankheiten wie Immunschwäche oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen hat Vitamin D einen positiven Effekt. Besonders erstaunlich daran ist die relativ schnelle Wirkung: Schon nach einigen Wochen, ja oft schon nach Tagen lassen Müdigkeit oder Schwäche nach, die Mobilität steigt.
Darm Wohlgefühl
Bewegung staerkt das Immunsystem

Vitamin D ist besonders wichtig für die Selbstheilung ...

... und für das Immunsystem. Ein gesundes Immunsystem erkennt abartige Zellen und eliminiert sie – das minimiert das Krebsrisiko, aber nicht nur das: Ein normaler Vitamin-D-Haushalt ist die beste Prophylaxe. Ein Beispiel: Ist der Magen-Darm-Trakt in Ordnung, können Vitamine und Spurenelemente gut aufgenommen werden. Wenn diese Aufnahme aber durch Gärung und Fäulnisvorgänge gestört wird, kommt es zu entzündlichen Prozessen. Diese fördern das Auf­treten von Mangel­zuständen und beeinflussen das Immun­system höchst negativ.

Genau das ist die Domäne der Modernen Mayr-Medizin:

Den Organismus durch Entgiftung wieder in Ordnung zu bringen. Die Entgiftung leitet einen Prozess der Reinigung ein, die Darmschleimhaut wird leistungsfähiger und bildet wieder eine natürliche Barriere gegen Giftstoffe. Durch leichten Sport und Bewegung wird dieser Reinigungs­prozess zusätzlich gefördert. Danach wird Vitamin D viel besser aufgenommen als zuvor, was wiederum positive Auswirkungen auf den Kalzium- und Phosphathaushalt hat, wodurch etwa die Gefahr von Osteoporose gesenkt und das motorische System leistungsfähiger wird.

Vitamin D ist ein wichtiger Botenstoff:

Wenn etwa die Rezeptoren an den Nervenzellen oder an der Muskulatur nicht ausreichend stimuliert werden, kommt es oft zu schleichenden Prozessen, die dann plötzlich manifest werden. Einige Studien belegen sogar, dass sich Vitamin-D-Substitution bei männlichen Sexualstörungen positiv auswirkt, weil Testosteron-und Vitamin-D-Mangel zusammen­hängen. Damit ist Vitamin D auch wichtig für die Männergesundheit.

Vitamin D

LUST AUF MEHR?

Weitere Informationen und Wissenswertes zur Moderne Mayr-Medizin sowie der positiven Wirkung auf Ihre Gesundheit finden Sie in unserem Bereich Moderne Mayr-Medizin – Neues aus Medizin & Forschung.