Anfragen

Wie eine Krise
stärken kann

Belastende Situationen meistern

Lockdown & Quarantäne: Massive Einschränkungen, in allen Lebensbereichen spürbare Konsequenzen.

Krisensituationen erzeugen Unsicherheit und Angst und gehen an niemandem spurlos vorüber. Wie gelingt es, das große Potential zu nutzen, das in jeder kritischen Lebensphase steckt? Das Therapiemodul Resilient aus der Krise stärkt das Vertrauen in die eigenen Ressourcen und wirkt motivationssteigernd und entspannend.

„Blickt man darauf, wie die/der Einzelne konkret mit der – im speziellen Fall – Covid-19-Krise umgeht, zeigt sich sehr schön, dass es ein breites Spektrum an Verhaltensweisen gibt“, erklärt Mag. Dr. Melanie Robertson, Gesundheits- und Klinische Psychologin im Gesundheitszentrum Park Igls. „Situationen wie die aktuelle Corona-Pandemie können unser Leben von heute auf morgen auf den Kopf stellen. Alltagsstrukturen, die Sicherheit und Stabilität geben, gehen verloren. Viele haben niemanden, mit dem sie über ihre Sorgen und Ängste reden können.

Resilienz aufbauen
Ressourcen stärken

Die über nun bereits mehrere Monate geltende Forderung nach Social Distancing führt deshalb mitunter zu Vereinsamung und Isolation. Es gilt, das menschliche Bedürfnis nach Berührung und Nähe auszuklammern. Jetzt – nachdem sich die Lage zu stabilisieren scheint – sofort wieder zum Alltagsmodus zurückzukehren, ohne sich mit dem Geschehenen auseinanderzusetzen, wäre eine verpasste Chance“, betont Robertson. Denn in jeder Krise – wie auch immer geartet – steckt großes Potential. Um dieses zu entfalten, haben die Ärzte und Psychologen im Park Igls ein ganzheitliches Programm entwickelt: Resilient aus der Krise.

Neue Aspekte
meines Selbst entdecken

„Das Programm Resilient aus der Krise öffnet eine Tür, um seine ganz persönlichen Prozesse in der aktuellen, aber auch jeder anderen, krisenhaften Lebenssituation besser zu verstehen und sein seelisches Gleichgewicht wiederzufinden“, erklärt Robertson. Erörtert werden dabei Fragen wie:

  • Wie nutze ich meine Erfahrungen aus der Krise?
  • Was lerne ich für die Zukunft?
  • Wie gelingt es mir, Veränderungen nicht als Bedrohung, sondern als Herausforderung zu sehen?
  • Wo stehe ich im Moment?
  • Welche Ressourcen fallen weg, welche kommen neu hinzu?

Im Rahmen der Gesprächstherapien wird diesen Fragen nachgegangen. Gast und Therapeut erarbeiten individuelle Lösungsansätze und Strategien, um gestärkt aus Krisen hervorzugehen und dabei eine gesunde Widerstandskraft auf psychischer wie physischer Ebene zu entwickeln.

Krisen-Management
Das Programm

Im Park Igls stehen die gesunde Mischung und das ganzheitliche Erfassen des Menschen in allen Bereichen im Fokus. Die Spezialist/inn/en gehen intensiv auf die jeweilige Situation und die Bedürfnisse ein und erarbeiten gemeinsam mit dem Gast individuelle Strategien. Der Aufbau der Widerstandskraft wird durch Therapien auf physischer Ebene unterstützt. „Die durchdachte Kombination aus Mayr-Basic, Personal Trainings, Cranio-Sacral-Therapien oder Shiatsu, Vollmassagen und Wärmepackungen öffnet den Geist, wirkt entspannungsfördernd und motivationssteigernd“, erklärt Dr. Peter Gartner, medizinischer Leiter im Park Igls. Im Zusammenspiel – insbesondere mit der Gesprächstherapie – eröffnen sich dabei völlig neue therapeutische Möglichkeiten.

Glücksgefühle und Resilienz

„Führt man sich vor Augen, dass das Glückshormon Serotonin zum allergrößten Teil nicht im Gehirn, sondern im Darm gebildet wird, versteht man erst, wie wichtig eine begleitendende Darmsanierung auf Basis der Modernen Mayr-Medizin ist“, fügt Dr. Gartner hinzu. Mit dem Ansteigen des Serotoninspiegels durch die richtige Ernährung, das Verstandenwerden im Gespräch, die Freude an der Bewegung und an kleinen Erfolgserlebnissen im Personal Training steigt auch die allgemeine Motivation. „Man erlebt eine Summe von Glücksgefühlen und baut somit Resilienz für zukünftige Belastungssituationen auf.“ Werden zusätzlich die kognitiven Fähigkeiten entsprechend angeregt, profitiert man langfristig von einer erhöhten Flexibilität, man entdeckt neue, unbekannte Seiten seiner Identität und erlernt hilfreiche Bewältigungsstrategien.

Mayr-Basic

  • Ganzheitlicher Gesundheitscheck + ärztliche Kontrolle und Abschlussuntersuchung
  • Moderne Mayr-Cuisine nach individuellem Diätplan
  • Tägliches Kneippen
  • Bewegungstrainings, aktive und passive Stressübungen
  • Lebensstilmanagement und mentales Coaching in der Gruppe und Vorträge
  • Benützung von Schwimmbad, Sauna und Fitnessraum

Gesprächstherapie

  • Strategien erarbeiten, um gestärkt aus der Krise hervorzugehen
  • Gesunde Widerstandskraft auf psychischer Ebene entwickeln
  • Unbekannte Seiten seiner Identität entdecken
  • Ressourcen freilegen
  • Flexibilität erhöhen
  • Persönlichkeit stärken
  • Optimistische Denkweise implementieren

Cranio-Sacral-Therapie oder Shiatsu-Behandlungen

  • Ausgleichende Wirkung im Bereich des Schädelknochens und des zentralen Nervensystems
  • Öffnung für geistige Prozesse
  • In Kombination mit Shiatsu und Gesprächstherapie verbesserter Zugang zum Ich

Akupunkt- und Bindegewebsmassage

  • Beheben von Dysbalancen, Blockaden und Stauungen im Energiefluss
  • Erhöhung der Elastizität in der bindegeweblichen Matrix

Wärmepackungen

  • Positive Anreize setzen
  • Verspannungen lösen

Personal Training

  • Erstellen eines individuellen Trainingsplans
  • Kontrolle der Ausführung und Motivation durch geschulte Personal-Trainer
  • Teilnahme an Kursen, z.B. Yoga oder Kybun-Training