Der fast acht Kilometer lange Zirbenweg oberhalb von Innsbruck verläuft von der Bergstation des Patscherkofels bis zur Tulfeinalm am Glungezer.

Naturerlebnis Zirbenweg - zwischen Patscherkofel und Glungezer

Der Zirbenweg zwischen Patscherkofel und Glungezer © Patscherkofelbahnen Ges.m.b.H. & Co.KG

Der Zirbenweg in ca. 2000 m Höhe ist eine der schönsten Bergwanderungen Tirols und besticht durch eine faszinierende Aussicht auf das Inntal und die Nordkette. Er durchquert das wunderschöne Landschaftsschutzgebiet ohne große Höhenunterschiede und führt durch uralte Zirbenbestände und ausgedehnte Latschenfelder.

Naturerlebnis Zirbenweg - zwischen Patscherkofel und Glungezer

Der Zirbenweg mit Blick in das Inntal und das gegenüber liegende Karwendelgebirge

Die Zirbe ist ein Kieferngewächs, beheimatet in den Hochgebirgslagen der Alpen und der Karpaten. Der Baum kann bis zu 25 Meter hoch und bis zu 1000 Jahre alt werden. Die buschigen Nadeln und elastischen Äste wirken als Windbremse und vermögen viel Schnee aufzunehmen, somit erfüllen die  Zirben eine hohe Schutzfunktion.

Naturerlebnis Zirbenweg - zwischen Patscherkofel und Glungezer

Die "Zirbe", aufgenommen am Zirbenweg/Patscherkofel oberhalb von Innsbruck

Ausgehend vom „Schutzhaus Patscherkofel“ bei der Bergstation führt der Zirbenweg auf einem breiten Pfad Richtung Osten, vorbei an der (unbewirtschafteten) Grünbodenhütte und einem kleinen Tümpel, zur etwas versteckten Boschebenhütte. Nach der Abzweigemöglichkeit ins Viggartal zum Meißnerhaus geht’s in gleich bleibender Richtung weiter zur Tulfeinalm. Der Weg verläuft leicht an- und absteigend etwas oberhalb der Waldgrenze entlang. Da der Weg auf einem kurzen Stück sehr steinig ist, sollten Sie auf festes Schuhwerk mit einer rutschfesten Sohle und einem griffigen Profil achten.

Naturerlebnis Zirbenweg - zwischen Patscherkofel und Glungezer

Der Zirbenweg Richtung Tulfeinalm am Glungezer

Während der gesamten Wanderung blickt man auf die beeindruckende Kulisse des Karwendelgebirges auf der gegenüberliegenden Talseite, und zahlreiche Ruhebänke laden zum Relaxen und Genießen ein. Nahe der Tulfeinalm kann man gemütlich mit dem Sessellift der Glungezerbahn nach Tulfes gelangen. Von dort geht’s mit dem Postbus zurück zum Parkplatz in Igls. Der Zirbenweg kann in beiden Richtungen begangen werden – oder auch wieder am Zirbenweg retour zum Ausgangspunkt der Wanderung und jeweils mit der Bahn ins Tal. Die Gehzeit wird mit ca. 2,5 Stunden für die Strecke Patscherkofel – Glungezer angegeben.

Naturerlebnis Zirbenweg - zwischen Patscherkofel und Glungezer

Der Zirbenweg vom Patscherkofel Richtung Glungezer

Bitte beachten Sie unbedingt die Betriebszeiten der Patscherkofelbahn und der Glungezerbahn. Wer die letzte Talfahrt versäumt, muss einen längeren Abstieg vom Berg in Kauf nehmen. Das Zirbenweg-Rundwanderticket gilt für die Benützung der Liftanlagen und des Busses. Erhältlich ist das Ticket bei der Talstation der Patscherkofelbahn wie auch der Glungezerbahn und im Tourismusbüro Tulfes.

Naturerlebnis Zirbenweg - zwischen Patscherkofel und Glungezer

Das Landschaftsschutzgebiet Zirbenweg

Wenn Berge da sind, weiß ich, dass ich da hinaufgehen kann, um mir von oben eine neue Perspektive vom Leben zu holen.
(Hubert von Goisern)

Ihr Parkhotel Igls Team