Bewegung

Essen gegen Rückenschmerzen

Die 11 Top-Tipps aus dem Park Igls!

Moderne Mayr-Medizin empfiehlt Essen gegen Rückenschmerzen.

Essen gegen Rückenschmerzen – geht das? „Schmerzen im Bewegungsapparat hängen in vielen Fällen mit entzündlichen Prozessen im Körper zusammen. Wir können uns leider nicht schmerzfrei essen. Aber es gibt Lebensmittel, die antientzündlich wirken, unser stützendes Bindegewebe nähren sowie die Knochen- und Muskelfunktion unterstützen. So senken wir das Risiko für Osteoporose und damit auch für Knochenbrüche, wie zum Beispiel Wirbelkörperfrakturen, und infolgedessen chronische Rückenschmerzen“, weiß Dr. Irene Brunhuber, Fachärztin für Innere Medizin und Mayr-Ärztin im Gesundheitszentrum Park Igls.

1. Pro-Biotika
Eine entsprechend hohe Artenvielfalt an Darmbakterien ist für unsere Darmgesundheit und die Aufnahme der Nährstoffe elementar. Probiotische Lebensmittel sind vor allem Sauermilchprodukte, Naturjoghurt und Sauerkraut. Bakterienkulturen können dem Körper zudem über Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden. PLUS: Die Bakterienstämme sind am Serotoninstoffwechsel beteiligt und beeinflussen so die Produktion von Glückshormonen! Damit essen Sie gegen Rückenschmerzen doppelt an.

Food for back pain: 11 top diet tips to combat musculoskeletal problems

2. Säure-Basen-Balance
Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt hält nicht nur den Darm gesund, sondern senkt auch das Entzündungsrisiko. Das heißt: Basenspender wie Gemüse, Kartoffeln, Obst und Kräuter auf den Speiseplan setzen. Getreide, Fleisch und Fisch dagegen etwas reduzieren (ausgenommen Omega-3-Säuren-Spender). Alkohol, Zucker, Kaffee beim Essen gegen Rückenschmerzen möglichst meiden.

Food for back pain: 11 top diet tips to combat musculoskeletal problems

3. Omega-3-Fettsäuren
Lebensmittel, die Omega-3-Fettsäuren enthalten, lindern entzündungsbedingte Rückenschmerzen. Das sind fettreiche Fische wie Lachs, Hering und Makrele. Hochwertige Öle mit entzündungshemmenden Fettsäuren sind zum Beispiel Leinöl, Walnussöl, Rapsöl und Fischöl. Einer der Top-Tipps beim Essen gegen Rückenschmerzen!

Food for back pain: 11 top diet tips to combat musculoskeletal problems

4. Kalzium
Osteoporose, der Knochenschwund, steigert das Risiko für Wirbelkörperfrakturen und damit für chronische Rückenschmerzen. Für Festigkeit und Stabilität der Knochen sorgen kalziumreiche Lebensmittel wie Milchprodukte, insbesondere Hartkäse, grüne Gemüse, etwa Grünkohl, Fenchel, Lauch, Spinat und Brokkoli, sowie mit Kalzium angereichertes Mineralwasser.

Food for back pain: 11 top diet tips to combat musculoskeletal problems

5. Vitamin D
Vitamin D fördert die Kalziumaufnahme aus der Nahrung im Darm. Zu finden ist es in fettreichem Fisch, in Milchprodukten, Eiern und in bestimmten Pilzen wie Steinpilz, Morchel und Champignon. Aber: Vitamin D wird im Körper mithilfe von Sonnenlicht umgebaut. Sprich: Fehlt der Haut die Sonneneinstrahlung, stellt sich zwangsläufig ein Vitamin-D-Mangel ein und auch die Kalziumaufnahme im Darm wird verhindert.

Food for back pain: 11 top diet tips to combat musculoskeletal problems

6. Vitamin K
Vitamin K bildet Eiweiße, die wir für den Knochenaufbau und die Knochenfestigkeit brauchen. Grünes Gemüse und Salate enthalten die größte Menge dieses lichtempfindlichen Vitamins und dürfen deshalb am Speiseplan für das Essen gegen Rückenschmerzen nicht fehlen. Bitte beachten: Vitamin-K-reiche Lebensmittel dunkel lagern!

Food for back pain 11 top diet tips to combat musculoskeletal problems

7. Vitamin C
Das vielleicht populärste Vitamin ist unablässig für die Rückengesundheit, da es Kollagen bildet und damit das stützende Bindegewebe nährt. Es findet sich in Obst, Gemüse, darunter vor allem Kohlgemüse und grüne Sorten, sowie in Kräutern.

Food for back pain: 11 top diet tips to combat musculoskeletal problems

8. Antioxidantien
Sie greifen schädliche Substanzen im Körper an und schützen die Zellen vor freien Radikalen – Antioxidantien fungieren als Art „Saubermacher“ im Organismus. Prominente Vertreter sind Gemüse, Obst, vor allem aus biologischem Anbau, Kräuter, Nüsse und Samen.

Food for back pain: 11 top diet tips to combat musculoskeletal problems

9. Magnesium
Für eine vitale Muskelfunktion ist der Mineralstoff unentbehrlich. Spitzenreiter unter den magnesiumreichen Lebensmitteln sind Weizenkleie, Kürbis- und Sonnenblumenkerne. Aber auch Bitterschokolade, Cashew- und Erdnüsse sowie Vollkornmehl, Haferflocken und Bananen liefern reichlich Magnesium und sind fixer Bestandteil im Essen gegen Rückenschmerzen.

Food for back pain: 11 top diet tips to combat musculoskeletal problems

10. Wasser und Kräutertees
Unser Körper besteht zu 75 Prozent aus Wasser. Führen wir ihm nicht ausreichend Flüssigkeit zu – 2 bis 2,5 Liter am Tag –, bleiben die Bandscheiben unterversorgt und verleihen der Wirbelsäule nicht die nötige Elastizität.

Food for back pain: 11 top diet tips to combat musculoskeletal problems

11. Stimmungsheber
Nahrungsmittel mit reichlich Tryptophan, einer Vorstufe des Glückshormons Serotonin, heben die Stimmung und mildern die Schmerzwahrnehmung. Nüsse, besonders Cashewnüsse, Samen, Bananen und dunkle Schokolade enthalten die größte Menge.

Essen gegen Rückenschmerzen heißt nicht nur gesund, sondern auch genussreich, vielfältig und frisch zu essen! Mehr zur Ernährung nach der Modernen Mayr-Cuisine finden Sie hier.

Food for back pain: 11 top diet tips to combat musculoskeletal problems

Hinterlassen Sie eine Antwort